Für alle, die für das Leben danken möchten

Tischgebete zum Dank für das Leben

Danke sagen, tut gut. Foto: Tim-Reckmann_pixelio

  • Guter Gott, bevor wir essen und trinken, will ich Mensch sein und innehalten.
    Ich will verstehen, was ich tue, sehen, was ich esse, erkennen, wem ich es zu verdanken habe.
  • Herr, unser Gott, wir danken Dir für jeden Tag, an dem wir leben,
    wir danken Dir, für jedes gute Wort, und alle guten Gaben. Amen
  • Gott, wir danken dir für das Zusammensein, für die Gefühle, die wir füreinander haben, und für die Worte, die uns verbinden.

  • Wir danken dir für Speise und Trank, für alles, was uns am Leben erhält, und für die Lust, mit der wir essen und trinken.
  • Wir danken dir für dieses Mahl, für den Bund, den du mit uns geschlossen hast
    und für die Ahnung, dass du mit uns am Tisch sitzest.

 

Nicht nur beten, sondern handeln: Wie können wir Gott für unser reichhaltiges Leben danken?

 

  • bewusst innehalten, bevor wir etwas essen und trinken – auch nur mal vor einem Stück Schokolade oder einem Schluck Tee – und einfach „Danke“ sagen
  •  nichts für selbstverständlich halten, kein Essen einfach und lieblos herunterschlingen, sondern sich die nötige Zeit nehmen und das Essen, auch die kleinen und einfachen Speisen, respektvoll genießen
  • nicht gleich jammern bei Regen oder im Stau hinter Traktoren oder Lastern – damit unser Essen auf den Tisch kommt, brauchen wir eine Menge Dinge

 

 

Zeitpunkte

Tipps für Familien

Zeiträume

Themen für Familien